Waldbaden-Badesalz, als Erinnerung an deinen letzten Waldspaziergang

von Olivia Padalewski

Durch den Wald spazieren – egal zu welcher Jahreszeit, es tut einfach gut! Wir kommen zur Ruhe, unser Stress reduziert sich, wir unterstützen unser Immunsystem und tun uns etwas Gutes! Im Winter nasche ich dabei auch sehr gerne eine Mandarine. und genieße die Duftkombination aus Wald und Zitrusschalen.

Momentan liegen sehr viele schöne Zweige am Waldboden & daraus kannst du etwas richtig Feines zaubern: ein Badesalz, für dich, als kleine Aufmerksamkeit für einen Herzensmenschen oder als DIY-Weihnachtsgeschenk. Wichtig: Bitte sammel immer nur das, was du 100% kennst und nur so viel, wie du wirklich benötigst.

Es eignet sich super als Voll- aber auch Fußbad. Letzteres kann jede:r zuhause machen & ist genauso wirksam wie ein Vollbad.

Die Wirkstoffe der Nadelbäume unterstützen uns bei Erkältungen, Bronchitis, Husten & Verspannungen. Der Zitrusduft wirkt zudem stimmungsaufhellend, aufbauend und stärkend. Das tut vor allem an dunklen Wintertagen sehr gut.

Du möchtest noch mehr DIY-Rezepte ausprobieren? Dann komm in einen meiner Workshops oder meinen Zero Waste Badezimmer Onlinekurs und wir stellen gemeinsam DIY-Naturkosmetik her, die wirklich zu dir passt.


Waldbaden-Badesalz selber machen

Durch den Wald spazieren - egal zu welcher Jahreszeit, es tut einfach gut! Mit diesem Badesalz, egal ob Voll- oder Fußbad, holst du dir den Wald ein klein wenig nachhause. Kräuter & Waldbaden Waldbaden-Badesalz, als Erinnerung an deinen letzten Waldspaziergang European Drucken
Vorbereitung: Zubereitung:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 4.5/5
( 2 Bewertung )

Zutaten

  • 3 EL Baumnadeln von Fichte, Tanne oder Kiefer (nicht mit der giftigen Eibe verwechseln!)
  • 7 EL grobkörniges Meersalz/ Natursalz
  • 1 EL Schale einer Bio-Mandarine
  • Optional 5 Tropfen ätherisches Öl (bio & 100% naturrein): z.B. Fichtennadel, Weißtanne

Schritt für Schritt

  1. Die Schale der Bio-Mandarine klein schneiden.
  2. Die Baumnadeln von den Zweigen abzupfen.
  3. Beides gemeinsam mit dem Meersalz in einen Mixer geben und bis zur gewünschten Konsistenz mixen (ich finde ein paar gröbere Stückchen lassen die Mischung lebendiger aussehen).
  4. Optional das ätherische Öl ergänzen und gut verrühren.
  5. In schöne Glasbehälter abfüllen, fest verschließen und beschriften.

Hinweise

  • Anwendung: 1-2 EL für ein Fußbad, 2-3 EL für ein Vollbad. Optional kannst du 1 EL Bio-Pflanzenöl (z.B. Mandel) als pflegende Komponente hinzufügen (Achtung: der Badewannenboden könnte danach rutschig sein!). 10-15 Minuten bei 35-38°C baden und genießen.
  • Haltbarkeit: ca. 6 Monate, aber auch von den ursprünglichen Haltbarkeitsdaten der einzelnen Zutaten und der hygienischen Arbeitsweise abhängig.
  • Bitte nicht mit der giftigen Eibe verwechseln! Verwende Heilkräuter und ätherische Öle immer mit Vorsicht! Verwende sie nicht oder nur nach Absprache u.a. in oder nach der Schwangerschaft, wenn du stillst, bei Babys, (Klein-)Kindern, älteren Menschen, sensibler Haut oder chronischen Krankheiten wie Asthma, Bluthochdruck oder Epilepsie. Informiere dich immer, welche für dich passend sind.
  • Das Rezept ist für gesunde Erwachsene.

Ich wünsche dir viel Freude mit meinem Rezept!

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar